Folgende Beiträge wurden zum Tag ‘Prostitution’ gefunden:

Liebeshotels gegen die Krise

shibuya

Liebes-Hotels, oder Love Hotels für die Anglizismus-Freunde unter uns, sind nicht erst seit gestern der letzte Schrei in Japan. Aus ehemaligen Teehäusern, in denen sich Prostituierte mit ihren Freiern trafen, wurden ansehnliche Etablissements. Sie verfügen neben großen Doppelbetten, Radio, TV (selbstverständlich mit Pornokanälen) und groß angelegten Minibars, außerdem über, je nach Stimmung, regelbare Beleuchtung. Gut, dass gibt es sicher auch in anderen Hotels. Daneben sollen verspiegelte Wände und Decken, Pornobildchenautomaten, sowie Karaokeanlagen und Videospiele die Stimmung heben. Je nach Verfügbarkeit […]

Rotlicht für die „Damen“?!

Und schon wieder geht es um Prostitution! Nein, es hat sich nicht etwa Saudi-Arabien spontan über Nacht entschieden, das „horizontale“ Gewerbe zu legalisieren oder das nun doch die Damen von der Insel eine größere WG aufmachen können. Beim Recherchieren bin ich mal wieder auf das „alte Leid“ gestoßen – die Wirtsschaftskrise – wie sie nun auch mehr und mehr nicht nur der Erotik-Industrie, sondern freilich auch den Bordellen und der Straßen- und Wohnungsprostitution die Schlinge um den Hals legt. Wie […]

Prostitution in aller Welt

Vor kurzem hat sich wieder etwas getan in Richtung Legalisierung von Prostitution. Taiwan reiht sich als nächstes unter die Länder mit legalisierter Prostitution, nach 11 Jahren gesetzlichen Verbots, ein. In 6 Monaten wird der durch das Taiwanesische Kabinett vorangebrachte Beschluss wirksam und die „leichten“ Mädchen oder Männer bekommen selbigen gesetzlichen Schutz, wie ihre Kunden. Sun Jin-pin, Regierungssprecher meint dazu: „Noch ist der Kunde aus dem Schneider, die Prostituierten werden bestraft; das ist nicht fair.“ Laut der Interessengruppe für „Sex-Arbeiter“ und […]

Gesetz vs. Moral

Am 01. Januar 2002 trat das bis heute geltende Prostitutionsgesetz in Kraft. Dieses besagt, dass klagbare Entgeltforderungen begründet werden können. Der für die Prostituierten jedoch weitaus wichtigere Punkt ist, dass sie die Möglichkeit auf eine gesetzliche Kranken-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung haben. Am 06. Mai 2009 wurde nun in dritter und letzter Instanz ein Urteil des Kasseler Bundessozialgerichts gesprochen, welches besagt, dass die Arbeitsagentur nicht verpflichtet sei, einem Bordell Prostituierte zu vermitteln. Das wird einem Bordellbesitzer aus Speyer übel aufstoßen; wegen […]

Große Not auf Dortmunds Straßenstrich

auf_der_kippe

Die Situation im Norden Dortmunds spitzt sich langsam aber sicher zu. Seit Bulgarien 2007 der EU beigetreten ist gibt es viele bulgarische Frauen, die dem Beruf der Prostituierten auf dem Straßenstrich nachgehen. Besonders die Bewohner aus Stolipinovo, eines der größten und ärmsten Roma-Ghettos der Balkanländer, fühlen sich fast dazu gezwungen, da mangelnde Bildung und fehlende Sprachkenntnisse den Frauen eine normale Tätigkeit quasi verwehren. Zusätzlich ist es laut EU Gesetz nur erlaubt einer selbstständigen Arbeit nachzugehen, der Beruf des normalen Angestellten […]

Getarnt unter roter Flagge

schatten_an_der_wand_p1010002_1

Dresden: Woran erkennt man eigentlich ein Bordell? Rote Vorhänge oder Lichter, die ein meist unscheinbares, vielleicht mehrstöckiges Haus zieren. Hin und wieder treten ein paar geduckt gehende Männer heraus oder man sieht den ein oder anderen langhaarigen Schatten am Fenster vorbei huschen. Eigentlich offensichtlich, um was für ein Etablissement es sich handelt, oder nicht?! So auch in der an der Elbe gelegenen Hauptstadt von Sachsen. Von wegen! Der Besitzer des Hauses, namentlich eine Gaststätte, Manfred Kessler, beteuert, dass es sich […]

Wirtschaftkrise hautnah

Des Öfteren haben wir ja bereits über die Wirtschaftkrise und ihre Auswirkungen insbesondere in der Erotik-Industrie berichtet. Da gab es mal mehr, mal weniger aktuelle Zahlen, Daten und Fakten, aber auch zeitnahe Berichte, wie der zur „Finanzspritze für die Armen“ oder zur „Sexbank Oranje“. Kurzum: Auch diese Branche ist, wie auch alle anderen, nicht krisensicher. Weniger Geld in der Tasche der Kunden, umso weniger auch in der der freizügigen Mädchen der deutschen Bordelle und Laufhäuser. Hier und da hört man […]

Ohne Spesen (wäre?) nix gewesen

Es ist Abend – dunkel. Niemand da. Nur der Fernseher brummt leise und ein verdächtiges wimmerndes Stöhnen kommt aus ihm. Unscharfe Bilder aus der Ferne kaum erkennbar. Kein Wunder, zu viel Handbetrieb macht (vielleicht) blind oder zumindest sehschwach. Gut, dass er eine Brille auf hat. Denn gleich kommt seine Frau. Schnell noch geschneuzt und bloß das Taschentuch nicht liegen lassen. Licht an und Hose hoch. Der britischen Innenministern Jacqui Smith ist wohl auch ein wenig warm um die Ohren geworden, […]

Glück im Unglück!

Keiner möchte es zugeben und doch läuft das horizontale Gewerbe wie geschmiert. Besonders pikant wird es allerdings, wenn Männer aus dem öffentlichen Dienst, Politiker oder Stars und Sternchen diese Art Dienstleistung in Anspruch nehmen und dabei dann gewaltig etwas schiefgeht. So geschehen letzte Woche in einem Domina-Studio bei Orpe (nähe Köln). Ein verheirateter Polizeibeamter aus dem höheren Dienst besuchte die 50jährige Domina vor einigen Wochen das erste Mal und verlangte nach Atemreduktionsspielchen; an und für sich nichts Besonderes für die […]

  • Page 2 of 2
  • <
  • 1
  • 2