Ein unerbittlicher Kampf tobt. Die Front ist verhärtet und keiner weicht zurück. Immer wieder ein Donnergrollen und kauernde Männer am Boden der Tatsachen. Wie konnte das nur passieren? Wie ist es soweit gekommen? Aneinander geklammert und beinahe den Tränen nahe, können sie scheinbar weder vor noch zurück. Angst macht sich breit, je länger es noch dauert. Dabei hat der Kampf doch erst begonnen, aber die Hoffnung schlafft weiter ab.

Durchhalten Männer. Bewahrt Ruhe. Bleibt standhaft. Worte die aus der Ferne an unsere Ohren dringen. Irgendwie kann oder will keiner zuhören. Das Blut entweicht und die Kälte zieht von unten an. Schwindende Kraft und geknickter Gesichter in die wir blicken. Können wir das überhaupt durchhalten? Was kann uns noch helfen?

Auf jeden Fall nicht das Problem zu ignorieren, was ja bei den meisten Männern bislang der Fall ist. Das fängt mit einem kleinen Pieks an und endet dann immer wieder mit großem Gekreische. Natürlich kann ich die männliche Verbohrtheit in diesem Punkt verstehen. Da legt sich im Hinterkopf immernoch der Schalter zum „starken Max“ um. Bloß nichts anmerken lassen und schön die Zähne zusammenbeißen! Spätestens dann, wenn es zu spät ist – egal ob die Wunde nun schon voller Maden ist oder die eigene Männlichkeit der Schwerkraft nichts mehr entgegenzusetzen hat – kommt auch der kantigste Bulle mit Anspannen und Ausredenzurechtlegen nicht mehr weiter.

Mal ehrlich: So schlimm ist das doch gar nicht! Gut wer natürlich ganz auf Sex verzichten möchte und gar kein Interesse mehr hat, der kann selbstverständlich die Flinte im Korn liegen lassen. Für die anderen gibt es die Option der vielfach beschriebenen und beschriehenen blauen Pille. Ein weiterer Meilenstein in der Medizin. Endlich gab es eine Möglichkeit selbst den Schlagbaum aufzustellen und sich wieder Zutriff zu verschaffen. Da interessierte es vielleicht auch den ein oder anderen nicht mehr, wie es dahinter aussah. Wer hier noch hadern sollte, wird mit gesunder Ernährung, regelmäßigem ausdauerlastigem Sport und positiver Einstellung, eine mögliche Alternative finden.

Eine Garantie gibt es dennoch, wie so oft im Leben, nicht. Wichtig ist, dass man sich bewusst wird, dass sich der eigene Körper über die Jahre verändert – bei dem einen früher, bei dem anderen später. Auf  http://www.viagra-internet.com findet ihr weitere Informationen rund um den kleinen blauen Helfer. In diesem Sinne einen schönen Sonntag und haltet die Ohren steif Männer ;)!