Schon in der Vergangenheit glänzte Beate Uhse TV mit ausgeklügeltem Jugendschutz-Management. Sehr bewusst und kunstvoll wurde mit dem „Beate Uhse Child Lock“ Video auf die Notwendigkeit verwiesen, dass erotische bzw. pornografische Inhalte für Kinder oder Jugendliche „verschleiert“ oder erschwert zugänglich gemacht werden müssen. Dabei wird, wie auch in ihrem folgendem Werk „Children’s Book“, zu Deutsch „Kinderbuch“, wiederum der Wahrnehmungsunterschied zwischen kindlicher Welt und erfahrener, wohl vielmehr verdorbener, Sichtweise der Erwachsenen thematisiert. Was für die Kleinen eine bunte Erlebniswelt darstellt, ist in unseren Augen oftmals mehr als es nur scheint. Wir sollten deshalb viel daran setzen, ihnen diese eine Sichtweise so zu bewahren, dass sie später ihren Augen auf jeden Fall trauen können!

All Rights to Beate Uhse TV / Kempertrautmann Germany | © Michael Götz, Johannes Lhoest

Zum Vergrößern einfach Klicken!

Kreativer Jugendschutz I