by Madjabuds - Wikipedia

by Madjabuds - Wikipedia

Eigentlich ist man es ja von einem Pornostar gewohnt, dass sich der oder die vor einem ganz und gar entblättert und man schon fast bis zu Ohren sehen kann. Wenn sich dann aber eine adrette junge Dame aus dem Business dazu entscheidet, sexy unschuldig wirkende Bilder machen zu lassen, die dann im Männermagazin GQ zu sehen sind, sieht die Sache schon anders aus. Ein Hingucker ist es allemal und ein bisschen hofft man auch, dass das nächste Bild noch freizügiger wird. Aber wie heißt es so schön: Weniger ist manchmal mehr – zumindest mehr als gar nichts.

Ich bin eine Frau, die stark an das glaubt, was sie tut – es ist höchste Zeit, dass unsere Gesellschaft kapiert, dass ’normale’ Menschen (vor allem Frauen) perversen Sex genießen dürfen.

Sie ist also nicht nur verdammt heiß, sondern auch ein kluges Köpfchen. Die privaten Interessen des 21-jährigen Sternchens gelten neben Sex, dem Frauenversteher Nietzsche und einem Musik-Kunst-Projekt namens ATelecine. Moment, eine Pornostar, der seinen Kopf benutzt, sich für Kunst und Musik interessiert?! Diskrepanz ahoi. Auch in Hollywood hat sie bereits angeklopft und war in dem Gesellschafts-Drama The Girlfriend Experience (2009) von Stephen Sodebergh zu sehen. Wir sind in freudiger Erwartung, was die Zukunft anbetrifft.