Was macht guten Sex überhaupt aus? Kommt es auf eine gewisse Stellung unbedingt an oder ist die Technik entscheidender? Der eine mag es so, der andere … nun halt anders. Hier gilt mit Sicherheit die allgemein-gültige Faustregel: Achte die Wünsche deines Partners/ deiner Partnerin, um individuell auf sie einzugehen und für schöne Stunden der Zweisamkeit zu sorgen. Ok, gut, dass wird einem wohl jeder Sexualtherapeut oder Google auf verschiedenste Art und Weise aufzeigen können. Und was ist der Punkt. Nun, dass jeder ein erfülltes Sexualleben genießen möchte und das möglichst nicht nur einmal im Leben. Wer hilft? Nein, nicht die Amis, sondern diesmal kommt guter Rat von kanadischer Seite. Hier die besten Tipps für eine angenehme, ausgeglichene und sexerfüllte Beziehung:

1. Seid bei der Sache und versucht, eurer Lust Ausdruck zu verleihen! Wer mit den Gedanken woanders ist, hat schon verloren.

2. Fühlt euch miteinander verbunden und stimmt euch aufeinander ab! In der Ruhe liegt die Kraft und niemanden ist geholfen, wenn einer zu schnell ist.

3. Tiefe sexuelle und erotische Verbindung: Der Schlüssel liegt in der Achtung eures intimen Moments. Er gehört nur euch.

4. Achtet auf die individuelle Körpersprache eures Partners! Worauf reagiert er/sie positiv oder negativ und geht dementsprechend einfühlsam darauf ein.

5. Seid einfach ihr selbst und lasst euch gehen. Pornstar-Attitüde oder Biedermann/-frau sind wenig hilfreich.

6. Seht das Ganze als Abenteuer! Erkundet euren Partner und euch selbst. Vielleicht wir der ein oder andere kleine Überfall eure Laune heben und ein Lächeln auf die Lippen eures Partners zaubern.

Technik und Ausdauer sind sicherlich eine Sache, aber viel wichtiger sind da schon Erfahrungen und Reife, die auch mit dem Alter bzw. der Dauer der Beziehung kommen. Und mal ehrlich. Muss immer der so sogenumwobene Höhepunkt erreicht werden? Aus den Medien oder der Presse kennt man ja, die immer wieder auftretenden Sexperten-Tipps, welche schnelle Erfolge versprechen. Aber ganz so einfach ist das sicher nicht. Tut das, was euer Herz euch sagt und der Rest wird bestimmt von selbt kommen.