Sie sind eigentlich ein recht unscheinbares Paar. Man hört kaum etwas aus der Presse von ihnen. Vielleicht sind sie auch das Bilderbuch-Paar aus Hollywood, oder nun doch nicht. Solche „Aktionen“ kannte man zuletzt ja von Angelina Jolie und ihrem Ex-Mann Billy Bob Thornton, wenn ich mich recht entsinne. Aber selbst die ließen sich nicht von der Geziemtheit des roten Teppichs abhalten und genossen das Blitzlichtgewitter. Jada und Will üben sich dann doch eher etwas mehr in Diskretion. So blieben sie den Großteil der Oscar-Veranstaltung fern aufgrund ihres kleinen Intermezzos und erschienen sichtlich entspannt – wenn auch etwas Make-up fehlte, so Frau Smith. Sie selber meint, wenn „man drei Kinder daheim hat, muss man jede günstige Gelegeheit nutzen!“ Die Limo war ja schon mal ein Anfang. Weiter geht es dann am besten auf der Party eines Freundes. Sie rät, man solle sich am besten schleichend davonmachen und das Bad, ein Schlafzimmer oder sogar draußen ein gemütliches Plätzchen aufsuchen – das hält die Beziehung auf Trapp! Na dann, auf geht’s =)!